Freerideboards


Freerideboards, oder auch Allroundboards genannt, sind länger als Freestyleboards und sind vor allem für Tiefschneeabfahrten geeignet. Sie haben meist einen härteren Flex als Freestyleboards, um gut auf der Kante ziehen zu können und bei höheren Geschwindigkeiten nicht die Kontrolle zu verlieren. Es gibt unterschiedliche Freerideshapes: All-Mountain Boards, SwallowTails, Splittboards

ALL-MOUNTAIN / POWDER ROCKER


Im Nose-Bereich ist dieser Rocker länger und stärker aufgebogen als im Tail. Maximaler Auftrieb im Powder und spielerisches Fahrverhalten im Gelände sind die Folge, ohne dass man dabei auf guten Grip und präzisen Kantenwechsel verzichten müsste.

All-Mountain / Powder Camber


Diese Boards besitzen eine extrem hohe Vorspannung und eignen sich besonders für fortgeschrittene Rider. Optimal für sportlich aggressives Fahren mit maximalem Kantengriff (Coal). Aber auch Laufruhe, direkter Response und ordentlich Pop für die große Kicker Line sind damit kein Problem (Squad Prime).

SwallowTails:

 

ALL-MOUNTAIN / POWDER ROCKER / SELECTA
Im Nose-Bereich ist dieser Rocker länger und stärker aufgebogen als im Tail. Maximaler Auftrieb im Powder und spielerisches Fahrverhalten im Gelände sind die Folge, ohne dass man dabei auf guten Grip und präzisen Kantenwechsel verzichten müsste. Durch den Schwalbenschwanz bekommt man estra Auftrieb und entlastet den hinteren Fuss.

 

 

Alle Informationen über Boards und Shapes findet ihr auf der Völkl Snowboard Homepage und im Blue Tomato Shop